The U-PRINCE Series #1: The Handsome Cowboy ตอน สิบทิศ

The Handsome Cowboy ist eine Thailändische Romanze aus dem Jahr 2016 mit insgesamt 8 Folgen a 60 Minuten. Sie ist die erste Staffel der Anthologieserie U-Prince. Die Reihe besteht insgesamt aus 12 Staffeln.

Thema: Aufreißer versucht mit einem Trick seine Jugendliebe zu erobern

©️ GMM 25

Wie die meisten asiatischen Serien hat auch diese einen fürchterlichen Titel verpasst bekommen. Das schreckte mich lange ab, weswegen die Serie auf meiner Watchlist einstaubte. Da ich jedoch beide Hauptdarsteller auf Grund ihrer vorhergehenden Projekte sehr schätzte, beschloss ich aus einer spontanen Eingebung heraus der Serie einfach eine Chance zu geben.

Worum geht es in The Handsome Cowboy?

Prikkang ist eine junge Frau, die noch immer jede Nacht von ihrem Kindheitsfreund träumt. Obwohl sie durch ihre Arbeit als DJane einen sehr guten Ruf geniesst, beißen sich Männer an ihr die Szene aus.

Auf einer Party wird der U-Prince-Botschafter der agrarkulturellen Fakultät auf sie aufmerksam. Sibtit ist kein geringerer als ihre Kindheitsfreund, jedoch erkennt er Prikkang nicht wieder. Seinem Ruf als Aufreißer folgend versucht er alles, um bei ihr zu landen. Als Prikkang jedoch entsetzt feststellen muss, zu welchem Menschen er sich entwickelt hat, fühlt sie sich nur noch abgestoßen. Haben die beiden eine Zukunft?

Trailer

Lohnt sich die Serie?

Das kommt ganz darauf an, worauf man wert legt. Die Inszenierung bewegt sich bildtechnisch auf einem gewohnt hohen Niveau und bietet, wie es für thailändische Serien üblich ist, eine übersichtliche Auswahl an Spielorten.

Die beiden Hauptdarsteller, Esther Supreeleela und Push Puttichai Kasetsin, überzeugen wie immer mit ihrem natürlichen Spiel und lassen eine bemerkenswerte Chemie erkennen. Das macht Spaß zu beobachten und sorgt für einige gelungene komödiantische Szenen.

Neben den beiden bleiben die anderen Figuren sehr flach und haben die klassische Rollenverteilung von Romanzen inne. Doch sie eigenen sich wunderbar dafür die dritte Wand zu durchbrechen. Nicht selten werden Vergleiche zu den Klischees von TV-Dramen und deren Figuren angestellt. Da diese auf die Serie ebenfalls zutreffen, ist es eine Freude zu sehen, dass sich die Serie nicht zu ernst nimmt. Sätze wie „Du bist der zweite männliche Nebencharakter. Nett und gutaussehend, doch gehst am Ende leer aus.“ Oder auch „Wer bist du? Ach, ich weiß, die gemeine zweite weibliche Rolle.“ funktionieren super.

Jedoch gehört die Serie leider auch zu dem Phänomen des Slap and Kiss, was mir weniger gefallen hat. Die männliche Hauptfigur mag zwar eine romantische Seite haben, doch diese wird durch seinen egoistischen Charakter immer wieder gänzlich aufgehoben. Das permanente Erniedrigen, Fremdgehen und das Anwenden von Gewalt geben eine fürchterliche Botschaft ab und haben in einer Romanze wenig verloren. Teilweise habe ich die weibliche Hauptfigur dafür gehasst, dass sie immer wieder auf ihn reinfällt. Aus diesem Grund bin ich mit diesem klischeehafteren, aber wenig an die Umstände angepassten Ende zufrieden.

Fazit

Da die Serie eher für ein jüngeres Publikum geschaffen wurde, hätte man ihr auch einen Warnhinweis verpassen müssen. Ich sehe es als gefährlich an, wenn es für junge Mädchen positiv dargestellt wird, wenn der Partner Hand an einen legt oder Fremdgehen als Normalität behandelt. Dieser Handlungsstrang hat mir so sehr missfallen, dass auch die tollen Leistungen der Darsteller nichts mehr retten konnten. Deswegen gebe ich insgesamt 6/10 Punkte.

The Handsome Cowboy eignet sich wunderbar für Freunde thailändischer Romanzen wie auch My Girl Thai oder Mint To Be.

Interessierte können die Serie auf YouTube sichten.

Darsteller: Esther Supreeleela (My Girl, Deja Vu) als Prikkang, Push Puttichai Kasetsin (Boss & Me, Game Maya) als Sibtit, Baan Kanut Rojanai (The Crown Princess, Tukta Phee) als Key, Puifai Natthapat Wipatkornthrakul (Monkey Twins, Ha Unlimited) als Phitta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s