Media Monday #439 (36)

Ihr Lieben, ich wünsche euch mal wieder einen wundervollen Wochenstart. Genießt die letzte Novemberwoche aus vollen Zügen! ☀️

1. In Vorbereitung auf die nahende Adventszeit dreht sich bei mir nur um Referatsvorbereitung über China und Hong Kong.

2. Die Botschaft, die einem abgemagerte Stars vermittelten, empfinde ich ja als äußerst bedenklich, insbesondere für Jugendliche, die noch nicht gelernt haben sich so zu Wertschätzen wie sie sind.

3. Manche Klischees sind ja wirklich nicht totzukriegen. Am schlimmsten finde ich ja das Bild vom deutschen Touristen mit Socken in Sandalen. Leider gibt es sie wirklich und vor allem in Italien in Mengen.

4. Leonardo DiCaprio ist fernab /seiner Filmrollen allein wegen seinem Engagement für die Umwelt schon ein erstklassiges Vorbild. Ich schätze seine Stiftungsarbeit sehr.

5. News aus der Film-Welt sind ja immer mit Vorsicht zu genießen, aber ich hoffe wirklich, dass wir bei der 49 Days-Reihe wirklich die versprochenen fünf Teile bekommen werden.

6. Die Beschäftigung mit internationaler Politik ist so spannend und deprimiert so gleich, dass ich in den letzten Jahren meine Haltung zu den Aktionen einiger Länder deutlich geändert habe und zudem gelernt habe einigen einst vertrauenswürdigen Medien weniger Glauben zu schenken, da es sinnvoller ist sich über offizielle andere Quellen zu informieren.

7. Zuletzt habe ich Bis dann, mein Sohn im Kino auf Mandarin geschaut und das war auch witzig, weil selbst meine chinesische Freundin den Fuji-Dialekt nicht verstanden hat und wir dadurch auch mal in dem Drama über uns selber lachen konnten.

9 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s