Sintonia

Sintonia ist eine brasilianische Dramaserie aus dem Jahr 2019 mit insgesamt 6 Folgen a 45 Minuten.

Thema: Das Leben von drei Freunden in einer Farvela

©️ Netflix

Da ich mal wieder Lust hatte Portugiesisch zu hören, suchte ich eine Serie aus dem Bereich. Zudem wollte ich auch allmählich den Sprung von Asien nach Südamerika machen. Da ich noch immer ein Faible für Coming of Age-Serien habe, bot sich diese Serie sofort an. Trotz der ernüchternden Kritiken, die ich vorher gelesen habe, hat mich die Serie gut unterhalten.

Worum geht es in Sintonia?

Die Geschichte dreht sich um die drei Kindheitsfreunde Nando, Doni und Rita, die gemeinsam in der Farvela von Sintonia leben. Obwohl sie enge Freunde sind, treibt der Alltag sie oftmals auseinander. Nando ist bereits verheiratet und Vater. Dennoch verdient er seinen Lebensunterhalt als kleines Licht in der brasilianischen Mafia und gerät dadurch nicht selten in Gefahr. Doni kommt aus einem gut behüteten Elternhaus und träumt von einer Karriere als MC. Dafür ist er bereit alles zu tun. Rita ist bestreitet ohne Eltern ihren Alltag. Nachdem einiges in ihrem Leben schief geht, findet sie Kraft in der Kirche.

Offizieller Trailer

Lohnt sich die Serie?

Es war interessant auch einmal eine Serie aus Brasilien zu erleben. Meiner bester Freund ist dort aufgewachsen und hat mir so einige Geschichten aus seiner Jugend erzählt. Ironischerweise sind so einige Situationen, die er geschildert hat, auch in dieser Serie verarbeitet worden. Das ließ mich die ganze Produktion deutlich ernster nehmen.

Auch wenn die Serie kein absolutes Must See ist, hat sie durchaus ihren Charme. Das Leben in der Farvela ist sehr gut dargestellt und gibt einen wunderbaren Einblick in die nicht so perfekten Lebensumstände.

Mit den drei Hauptcharakteren haben wir gleichzeitig drei Figuren aus unterschiedlichen Elternhäusern und Lebenssituationen. Auch wenn es manchmal verschroben wirkt, dass Gewalt das einzige Mittel für Konfliktlösungen ist, ist doch viel Wahres dran.

Wie man es erwarten kann, spielt auch in dieser Serie die christliche Religion eine große Rolle. Die Tatsache, wie der Kirchgang als fester Bestandteil der Abendplanung für alle Altersgruppen gilt, spiegelt ihre eindeutige Relevanz wieder. Das macht auch Sinn. An einem Ort, der nur aus Armut existiert, brauchen die Menschen etwas an das sie sich klammern können. Die Darstellung dessen wirkt nicht fehlplatziert, sondern gelungen.

Der Alltag in der brasilianischen Mafia mitsamt ihren Gefahren ist interessant dargestellt. Jedoch bietet dieser Handlungsstrang nicht viel Neues und lässt Überraschungen vermissen. Ähnlich ging es mir mit dem verwöhnten Sohn, der unbedingt MC werden möchte. Auch wenn er wunderbare Musik zum Soundtrack beigetragen hat, war die Handlung äußert vorhersehbar und funktionierte nach den klassischen Mustern.

Die Kulissen, die Ausstattung, die Musik und die Darstellung des brasilianischen Lebensgefühles geben einen guten Eindruck ab und bieten einem nicht das erwartete Telenovela-Klischee, dass man gerne mit dem Land des Carnivals verbindet.

Fazit

Mich hat die Serie sehr gut unterhalten. Leider war sie an zu vielen Stellen zu vorhersehbar und bediente sich den typischen westlichen Klischees, die Netflix immer wieder gerne hereinbringt. Teilweise fühlte ich mich sehr an die arabische Serie Dschinn erinnert, die Netflix ebenfalls komplett dem Westen angepasst hatte. Da ich mir auch die nächste Staffel anschauen werde, gebe ich entspannte 7/10 Punkte.

Sintonia eignet sich wunderbar für Fans von jugendlichen Drama-Serien wie auch Baby oder Dschinn.

Interessierte können die Serie auf Netflix streamen.

Darsteller: Christian Malheiros als Luiz Fernando Silva, Jottapê Carvalho als Doni, Bruna Mascarenhas als Rita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s