Love in Time 사랑, 시간에 머물다

Love in Time ist eine südkoreanische Fantasy-Serie von 2018. Sie hat insgesamt 6 Folgen a 20 Minuten. International ist die Serie auch bekannt unter dem Titel Lost in Time.

Thema: Mann versetzt sich in Zeitschleife um seine Freundin zu retten

©️Naver TV Cast

Ich bin durch Zufall auf diese Serie gestoßen und fand die Idee gleich interessant. Immerhin habe ich ein Faible für Fantasy-Serien. Der Gedanke mit der Zeitschleife schien vielversprechend zu werden.

Worum geht es in Love in Time?

Noh Jinu ist ein so genannter Brain Hacker. Ohne eine Erklärung dafür hängt er seit längerer Zeit in einer Art Zeitschleife fest. Egal, was er tut, ist das Ende immer der Tod seiner Freundin Yu Ha Ri. Um ihr Leben zu retten und endlich den Wiederholungen zu entgehen, lässt er nichts unversucht und stellt sich täglich dem Grauen.

Lohnt sich die Serie?

Nein! Meiner Ansicht nach lohnt sie sich in keiner Art und Weise. Ich kann überhaupt nicht sagen wann ich das letzte Mal von einer Serie dermaßen enttäuscht war wie hier.

Schnell wird das niedrige Budget der Serie sichtbar. Das wäre garnicht so schlimm, wenn man es kreativ umgesetzt hätte. Doch das ist hier nicht der Fall. Die Kulissen und Ausstattung wirken billig und lieblos arrangiert. Die Darsteller selbst tragen immer wieder die gleichen Sachen, auch in den Rückblicken vor der Zeitschleife.

Zudem entpuppen sich die Schauspieler sehr schnell als unterschiedlich talentiert. Während man dem männlichen Hauptcharakter sein Spiel abnimmt, überzeugt die weibliche Figur in keiner Art und Weise. Um ehrlich zu sein spielt sie streckenweise so schlecht und hölzern, dass man den Eindruck gewinnt sie wäre nur wegen ihres hübschen Aussehens gecastet worden.

Doch diese Mängel sind nichts im Vergleich zum miserablen Drehbuch. Dieses ist verquer und überlegt angelegt. Alle Handlungsabläufe wirken nicht flüssig und laienhaft hingekritzelt. Das große Ganze der Geschichte verliert an Tragik durch die holprigen Dialoge und falschen Schnittfolgen. Diese scheinen offensichtlich nicht beabsichtigt.

Ein weiterer Punkt, der mich ungemein gestört hat, ist, dass immer wieder neue Themen aufgemacht werden trotz der kurzen Zeit und diese weder ausgeführt oder erklärt werden. Selbst nach dem Sichten der ganzen Serie habe ich keinerlei Idee was ein Brain Hacker überhaupt ist und was für eine Verschwörung in der Sendung dargestellt worden ist. Diese wirkt beinahe ulkig und nicht passend.

Fazit

Das Gesamtkonzept der Serie ist zwar interessant, scheitert jedoch an ihrer lieblosen Umsetzung. Auch mit kleinen Budgets habe ich schon Goldstücke erkennen können, aber hier schienen die Macher entweder keine Ideen oder Lust auf ihre eigene Produktion gehabt zu haben. Da wenigstens der männliche Hauptdarsteller der Serie alles gibt, gebe ich insgesamt 2/10 Punkte. Doch damit bin ich noch nett.

Love in Time eignet sich für Freunde romantischer Fantasy-Serien wie auch When Time Stopped oder Faith.

Interessierte können die Serie auf Viki sichten.

Darsteller: Oh Ha Young (Love in Memory) als Yu Ha Ri, Go Yoon (Love in Memory) als Noh Jinu, Hwang So Hee (Twelve Nights) als Seo Hwi

Regie: Hwang Gyung Sung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s