“BTS: Bring The Soul – The Movie“ im deutschen Kino ✅

Ihr Lieben,

Wieder einmal gab in den Kinos einen Film mit und über die KPOP-Band „BTS“ zu betrachten. Obwohl ich bisher wenige Berührungspunkte mit der Gruppe hatte, freute ich mich darauf sie durch den Film kennenzulernen.

Zudem ist es ein tolles Gefühl auch im Mainstream-Kino koreanischen Originalton mit Untertiteln erleben zu können.

©️Trafalgar Releasing

Die Karten dafür haben wir schon Wochen vorher geholt, da wir unsicher über die etwaige Auslastung waren. Doch das wäre garnicht nötig gewesen, da zumindest in unserem Kino der Film eine Woche lang täglich angeboten wurde.

Das Publikum war bunt durchmischt. Das gilt sowohl für das Geschlecht als auch das Alter. Ich würde den Schnitt zwischen 16 und 46 Jahren schätzen. Insbesondere die jüngeren Zuschauern waren in perfekten Fan-Kleidung aufpoliert und gelassener Stimmung.

Der Film begleitet die Band auf ihrer Welttournee „Bring The Soul“ 2018 und gibt Einblicke über das Leben vor und nach den Auftritten. Dabei sieht man die Sänger beim proben, komponieren und trainieren. Die Gespräche innerhalb der Gruppe laufen sehr harmonisch ab und zeigen die klassischen Abläufe.

Das interessante sind vor allem die vielen besuchten Städte und deren Konzerthallen. Man bekommt einen Blick hinter die Kulissen präsentiert und sieht zugleich wie die Band stets untergebracht ist. Dabei wird deutlich wie kräftezehrend das ganze für die jungen Männer ist.

Spannend war auch das Betrachten der typischen koreanischen Mentalität nach immer stärkerer Leistung. Wenn bestimmte Dinge nicht richtig funktionierten, wird solange daran gearbeitet bis es perfekt ist, ohne dabei auf den eigenen Körper zu achten.

Der Film hat mir die Band auf jeden Fall näher gebracht. Ich höre zwar ab und zu KPOP, jedoch nicht im übertriebenen Maße. Mein Einstieg war auch nicht „BTS“, sondern die ältere Band „SS501“ mitsamt meinem Lieblingssänger Kim Hyun Joong. Dieser hatte erst Mitte August seine neue Comeback-Single herausgebracht.

Für Neugierige, die nicht unbedingt den Techno-Beat brauchen, hier eine kleine Empfehlung:

Eure Carli

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s