My ID is Gangnam Beauty 내 아이디는 강남미인

My ID is Gangnam Beauty ist eine südkoreanische Drama-Serie aus dem Jahr 2018. Sie umfasst insgesamt 16 Folgen a 60 Minuten.

Thema: Mobbing-Opfer versucht mittels Schönheitsoperation einen Neustart

©️JTBC

Tatsächlich habe ich mich mit diesem Drama nicht wirklich beschäftigt und auch kaum Interesse gehegt. Als in Diskussionen diese Sendung immer wieder aufkam, lag es vor allem an dem vermeintlich schlechten Spiel des Hauptdarstellers. Immer wieder wurde seine statische Art des Schauspielens kritisiert. Das wollte ich überprüfen.

Worum geht es in My ID is Gangnam Beauty?

Kang Mi Rae hatte seit ihrer Kindheit wegen ihres Äußeren zu leiden und wurde gemobbt. Nachdem Ende der Schulzeit legt sie sich unters Messer um an der Universität einen Neuanfang zu wagen. Trotz ihrer offensichtlichen OPs gilt sie am Institut gleich als zweitschönstes Mädchen. Jedoch sitzen die Narben der Vergangenheit tief und es wird auch nicht leichter als ihr ehemaliger Schulkamerad auf einmal mit ihr studiert.

Lohnt sich die Serie?

Das kommt auf die eigene Erwartungshaltung an. Die Serie präsentiert sich durch das Marketing im locker leichten Mantel und lässt auf eine Liebeskomödie schließen. Jedoch steckt hinter dem Drama so viel mehr. Es traut sich offen gesellschaftliche Missstände gezielt anzusprechen und sich intensiv mit ihnen zu beschäftigen.

Dabei fokussiert sich die Serie auf das Thema Mobbing, gesellschaftliche Schönheitsideale, Bulimie, Wettbewerbsstreben, Rufmord, Vertrauensverlust und Selbsthass. Diese Punkte werden tatsächlich an den beiden weiblichen Hauptfiguren festgemacht. So erfährt man den Leidensweg und zeigt wunderbar auf, dass man zwar sein Äußeres ändern kann, doch im Inneren immer die gleiche Person bleiben wird. Dabei ist äußere Schönheit nicht automatische gleichzusetzen mit innerer.

Die Darsteller machen ihren Job gewohnt fantastisch. Die weibliche Hauptfigur Mi Rae folgt nicht den typischen RomCom-Pfaden, sondern porträtiert wunderbar überzeugend ihre eigene Zerrissenheit und ihr unsicheres Selbstbildnis. Ihre stetige Angst in die Opferrolle zurückzufallen, begleitet sie tagtäglich und hemmt sie vor positiven Erfahrungen im Jetzt. Zudem ist ihr langsamer Prozeß des Vertrauen fassen sehr real und überzeugend dargestellt.

Ihr männlicher Gegenüber weißt in seiner Rolle leicht autistische Züge auf. Er hat nie richtige Liebe gespürt und geht an seine Umwelt sehr statisch und emotional uninteressiert heran. Tatsächlich presst er sich damit stetig in eine Außenseiterposition, was durch sein gutes Aussehen erfolgreich überdeckt wird. Seine Rolle ist spannend und es macht Freude sein über sich hinauswachsen zu begutachten. Ich verstehe wirklich nicht die vermehrten Kritikpunkte an seinem dezenten Spiel, da seine Rolle offensichtlich so angelegt ist.

Ein weiterer Fels der Serie ist die zweite weibliche Hauptfigur Soo Ah. Sie ist eine Naturschönheit, die im Verlauf der Serie ein immer stärkeres Konkurrenzdenken entwickelt und tatsächlich ungemein fiese Momente hat. Am Ende hat sie mit eigenen Problemen zu kämpfen und steckt in der gleichen Position wie jedes andere Mächen auf der Welt.

Mir hat die zwischenmenschliche Dynamik in der Serie sehr gut gefallen. Da sie sich auf Trauma-Bewältigung lässt sie sich Zeit und geht ihren eigenen Weg. Die angesprochenen Themenschwerpunkte sitzen in der Gesellschaft tief und gehören samt ihren Konsequenzen angesprochen. Insbesondere in einem Land wie Südkorea, dass ein überausgeprägtes Schönheitsideal voraussetzt und durch den Wettbewerb zu den Ländern mit der höchsten Suizidrate zählt.

Fazit

Die Serie hat mir überraschend gut gefallen, obwohl das Grundthema nicht mein Interessengebiet wieder spiegelt. Die Drehbuchschreiber haben einen fantastischen Job gemacht, in dem sie diese ernsten Themen in die Gesellschaft getragen haben. Da die Serie auf einem Webtoon basiert, kann man davon ausgehen, dass sie hier ernstere Töne angeschlagen hat. Diese sind aber auch gewollt und von Nöten. Insgesamt habe ich deswegen 7/10 Punkte gegeben.

My ID is Gangnam Beauty ist eine Serie für Liebhaber von Serien, die mit zu perfekten Schönheitsidealen aufräumen wie Oh My Venus und My Absolute Boyfriend.

Interessierte können die Serie auf Rakuten Viki streamen.

Darsteller: Im Soo Hyang (Graceful Family, Lovers in Bloom) als Kang Mi Rae, Cha Eun Woo (Rookie Historian Goo Hae Ryung, Top Management) als Do Kyung Suk, Jo Woo Ri (Will Be Okay, Never Die; The Wind Blows) als Hyun Soo Ah, Kwak Dong Yeon (Love in the Moonlight, The Flatterer) als Yeon Woo Young

Drehbuch: Choi Soo Young

Regie: Choi Sung Bum

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s