Abyss 어비스

Abyss ist eine südkoreanische Fantasy-Serie aus dem Jahr 2019 mit insgesamt 16 Folgen a 60 Minuten.

Thema: Zwei Freunde kehren von den Toten zurück in Erscheinung ihrer Seele und jagen ihren Mörder

©️Netflix

Neben The Secret Life of My Secretary erschien Abyss als neueste Serie aus Südkorea auf dem Markt. Während in den vergangenen Monaten ordentlich Werbung für das Drama gemacht wurde, erhielt es mit Beginn der ersten Folge viel Lob. Ohne den Plot zu kennen, machte ich mich ans live Sichten.

Worum geht es in Abyss?

Der junge Cha Min ist zwar reich, aber unheimlich attraktiv. Seit 20 Jahren ist er in seine Schulfreundin Go Se Yeon verliebt, die ihn immer wieder genervt zurückweist. Durch sie lernt er seine Verlobte kennen, die ihn vor der Hochzeit ausraubt und spurlos verschwindet. Verzweifelt stürzt er in die Tiefe und stirbt. Durch die Macht des Abyss wird er wieder zum Leben erwacht und trägt von nun an das Aussehen eines Topmodels als Seelenerscheinung.

Nachdem Go Se Yeon einem Mord zum Opfer fällt, erweckt Cha Min sie wieder zum Leben. Während sie vorher eine wunderschöne Frau war, ist sie nun ein unscheinbar und klein. Gemeinsam begeben sie sich auf die Jagd nach dem Mörder.

Lohnt sich die Serie?

Das kommt ganz darauf an was man erwartet. Interessiert man sich für den Krimi-Anteil besonders kommt man hier ganz auf seine Kosten. Setzt man auf den Fantasy-Aspekt könnte man ein wenig ernüchtert werden. Erwartet man eine Romanze wird man enttäuscht und lediglich zum Ende hin ein wenig angefüttert.

Die Serie vermochte von der ersten Minute an ihr Publikum zu spalten. Dabei bleibt sie sich jedoch immer treu. Die Zeichnung der Figuren erscheint am Anfang ein wenig unbeholfen und eigenwillig. Während man den männlichen Charakter sehr schnell ins Herz schließt, muss man sich an die Frau im Fokus und ihre Entwicklung erst einmal gewöhnen.

Der Mordfall und seine ganzen Umstände gestalten sich vielschichtig und ereignisreich. Dabei bietet das Ermitteln durch die fantastischen Elemente der Geschichte viele komische Aspekte. Die Interaktion der beiden Leads und ihre Querelen unterstreichen das noch zusätzlich.

Der ganze Komplex um den Körpertausch und deren Folgen in der realen Welt gestaltet sich spannend und gibt einem immer wieder neue Rätsel auf, die zum Mitfiebern einladen.

Was die Bösewichte angeht, werden recht schnell eindeutige Fährten gelegt. Während mich die Geschichte um den Chirugen Oh Young Cheol immer mehr genervt hat auf Grund der immerwährenden Wiederholungen in der Erzählung, fand ich die ganze Darstellung vom Staatsanwalt Seo Ji Wook unheimlich interessant. Tatsächlich entwickelte sich sein Charakter recht schnell zu meinen Lieblingen. Um so enttäuschter war ich als sie ihn am Ende so unnötig gezeichnet haben und seine Motivation ungeklärt blieb. Das war eine verschenkte Chance die Serie interessanter zu gestalten. Eben dieser Aspekt schreit förmlich nach faulen Schreibern. Wirklich schade!

Die Liebesgeschichte und ihre Wurzeln bieten einige niedliche bis tragische Momente und verleihen den Hauptfiguren Tiefe. Man fiebert zum Ende förmlich mit ihnen mit und wünscht ihnen ein verdientes Happy End. Deswegen war es schade am Ende diese melodramatischen Momente erleben zu müssen. Das hätte man freudiger gestalten können.

Fazit

Alles in allem bietet sich hier eine unterhaltsame Serie, die manchmal an der eigenen Logik scheitert. Zwar bietet die Handlung spannende Momente, jedoch schwächelt sie an der unnötigen Darstellung dummer Hauptcharaktere, die sich permanent in Gefahr bringen, weil sie zu offensichtlichen Schlussfolgerungen nicht fähig zu sein scheinen. Gott sei Dank wurden diese Eigenschaften im Fortschreiten der Handlung behoben, weswegen die Serie zum Ende noch das eine oder andere Mal für anfängliche Fehler entschädigt. Deswegen gebe ich insgesamt 7,5/10 Punkte.

Abyss eignet sich wunderbar für Freunde von Fantasy-Crime-Serien wie auch bei While You Were Sleeping oder Meet Me @ 1006.

Interessierte können die Serie auf Netflix sichten.

Darsteller: Park Bo Young (Strong Woman Do Bong Soon, Oh My Ghostess) als Go Se Yeon, Ahn Hyo Seop (Top Management, Thirty But Seventeen) als Cha Min, Lee Sung Jae (Goodbye to Goodbye, The King’s Face) als Oh Young Cheol, Lee Shi Eon (Player) als Park Dong Cheol, Han So Hee (100 Days My Prince, Money Flower) als Jang Hee Jin, Kwon Soo Hyun (The Smile Has Left Your Eyes, The K2) als Seo Ji Wook/Oh Tae Jin

Drehbuch: Moon Soo Yeon

Regie: Yoo Je Won

Werbeanzeigen

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wortman sagt:

    Gerade gesehen, dass es die Serie auf Netflix gibt 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Carli Sun sagt:

      Jap, allerdings! 👍

      Liken

      1. Wortman sagt:

        🙂

        Hab grade Folge 9 + 10 von Arthdal Chronicles gesehen. Sowas von geil…

        Gefällt 1 Person

    2. Carli Sun sagt:

      Wenn ich so darüber nachdenke, dann dürfte die auch wirklich etwas für dich sein. Viel Crime and Fantasy, wenig Romantik. 🤗

      Liken

      1. Wortman sagt:

        Hab sie schon auf der Watchlist 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Carli Sun sagt:

        Das sagst du öfter…. 🤗

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s