Sprachen durch Serien lernen ✅

Ihr Lieben,

ich sehe Serien und Filme grundsätzlich in ihrer originalen Sprache an. Die einzige Ausnahmen ergeben sich, wenn man im deutschen Raum ins Kino geht oder wenn die Serie lediglich synchronisiert verfügbar ist.

Für dieses Verhalten gibt es von mir zwei hauptsächliche Gründe:

(1) Ich liebe es fremde Sprachen und ihre dazugehörige Intonation zu hören. Das ist wie Musik in meinen Ohren und bleibt mir tatsächlich auch öfter als Ohrwurm. Ich liebe Sprachen zwar, aber ich bin zu faul sie zu lernen. Tatsächlich würde ich gerne jede Sprache auf der Welt sprechen können. Doch das bleibt meine heimliche Fantasie. Über die Jahre habe ich dennoch durch Sprachkurse, Selbststudium oder das einfache Sichten im Original-Ton ein gutes Verständnis entwickelt. Auch wenn ich die jeweiligen Sprachen nicht unbedingt sprechen kann, so kann ich sie doch verstehen. Mittlerweile kann ich die unterschiedlichsten englischen Dialekte wunderbar verstehen und unterscheiden. Skandinavische Serien kann ich schauen ohne immerzu hinschauen zu müssen. Auch bei koreanische Sendungen tut es mir nicht weh, wenn ich nicht durchgängig auf den Bildschirm schaue, da ich einige Vokabeln schon kenne und um ihre Bedeutung weiß insgesamt trainiert es wunderbar.

(2) Zum anderen bin ich davon überzeugt, dass Stimmarbeit ebenfalls einen großen Teil des schauspielerischen Talentes ausmacht. Ich kann die Leistung eines Schauspielers nur gänzlich beurteilen, wenn ich alle seine Facetten kenne.

©️Sprachheld

Kann man Sprachen durch Serien lernen?

Natürlich ist es der leichteste Weg sein sprachliches Wissen durch das reguläre Sichten von Serien in der jeweiligen Sprache zu trainieren. Doch dafür braucht es auch Vorwissen.

In der heutigen Zeit ist es leicht zu Hause neue Sprachen zu lernen. Allein das Angebot an unterstützenden Websites und Apps ist unübersehbar vorhanden. Die Werbemaschinerie wirft mit den wildesten Versprechen um sich. Doch egal wie einfach das angebotene Material konstruiert ist, braucht man als wichtigste Zutat Selbstdisziplin.

Mittlerweile geben sogar Streaming-Anbieter Lernhilfen für Sprachinteressierte. Eine ausführliche Anleitung dafür fand ich hier: https://www.rakuten.de/magazin/sport-freizeit/rakuten-viki/

In dem Artikel wird ausführlich dargelegt wie das Sprachen lernen mit Hilfe von Fernsehsendungen einfach gestaltet werden kann. Natürlich setzt es ein paralleles Selbststudium voraus. Viki Rakuten bietet in seinem Repertoire lediglich Serien aus dem östlichen Raum, genauer gesagt China, Japan, Taiwan und Korea, an. Um das Vermitteln von Vokabeln zu unterstützen, wurde eine Funktion in der App integriert, die man selbstständig freischalten kann. Neben den englischen bzw. anderssprachigen Untertiteln kann man auch die Untertitel der Original-Sprache anzeigen lassen, um das Vokabeltraining zu unterstützen.

Tatsächlich finde ich diese Option sehr gut. Ich stecke noch in den Anfängen von meinem Koreanisch-Selbststudium und habe dadurch immer ein wunderbares Training Han’gŭl lesen zu üben und parallel die richtige Aussprache zu übernehmen.

Bei Sprachen mit lateinischen Lettern ist nochmal ein Stück leichter insgesamt. Doch egal für welche Sprache man sich interessiert, sollte einem doch immer der Aufwand, der benötigte Fleiß, das Durchhaltevermögen und das Interesse daran nicht zu kurz kommen.

Was ist eure Meinung zum Sprachen lernen? Interessiert euch das überhaupt und wenn ja, welche? Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen!

Eure CarlI

Werbeanzeigen

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. „…Zum anderen bin ich davon überzeugt, dass Stimmarbeit ebenfalls einen großen Teil des schauspielerischen Talentes ausmacht. Ich kann die Leistung eines Schauspielers nur gänzlich beurteilen, wenn ich alle seine Facetten kenne.“ Genau so ist es, deswegen lehne ich auch Synchros ab. Die Skandinavier können auch alle hervorragend Englisch (zumindest verstehen), weil die Filme (und Serien) dort auch im Fernsehen im Original mit Untertiteln laufen.

    Aber auch, wie Du sagst, ist die Intonation wichtig.

    Ich lerne aber keine neuen Sprachen mit Filmen oder Serien, frische eher mein Wissen der vorhandenen Sprachen mitunter auf, schließlich will ich ja vordergründig den Film (oder die Serie) gucken.

    Gefällt 1 Person

    1. Carli Sun sagt:

      💯% Zustimmung! 😇 Ich finde es wirklich schade, dass wir in Deutschland immer nur Synchro angeboten bekommen. Manchmal hat man auch den Eindruck, dass die den Film deutlich schlechter macht.

      In Skandinavien gehen wir auch immer wieder leidenschaftlich gern ins Kino und das ist so entspannt und beneidenswert. Gott seid Dank haben wir ein Arthouse Kino vor Ort, dass wenigstens internationale Produktionen in OV oder OmU zeigt. 😍

      Gefällt 1 Person

      1. Komödien verlieren halt auch oft den Wortwitz, Dramen und Thriller oft die Stimmung, das sehe ich immer wieder bei englischsprachigen Produktionen.

        Wenn man einem Schauspieler die Stimme und die Sprache wegnehmen würde, wäre es nicht mehr DER Schauspieler, den man zu schätzen gelernt hat. Das verstehen aber die meisten in Deutschland nicht, ärgert mich schon so lange. Die Deutschen (und Italiener, Spanier, Franzosen, etc.) sind aber einfach zu faul und wir hätten das skandinavische System schon vor Jahrzehnten einführen müssen. 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Carli Sun sagt:

        Allerdings. Insbesondere mit dem Generationenwandel. Die meisten sprechen heute englisch und die, die es nicht tun, können ja immer noch die Untertitel nutzen. Doch die meisten sind zu faul oder zu verwöhnt und lassen sich allein von der Idee abschrecken.

        Ich ärgere mich mittlerweile oft im Kino und frage mich immer, ob der Film im Original besser wegkommen würde. Doch ändern kann man leider nichts daran. Das ist echt schade.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s