Healer 힐러

Healer ist eine südkoreanische Action-Serie aus dem Jahr 2014 mit insgesamt 20 Folgen a 60 Minuten.

Thema: Drei Experten ihres Fachs untersuchen ein Verbrechen aus der Vergangenheit

©️KBS

Healer gehört zu den erfolgreichsten koreanischen TV-Produktionen der vergangenen Jahre. Die Serie war nicht nur in ihrem Heimatland, sondern auch international unheimlich erfolgreich. Insbesondere in China, Japan und den Vereinigten Staaten schlug die Show wie eine Bombe ein. Die Hauptdarsteller wurden über Nacht zu gefragten Hallyu-Stars und gehören nach wie vor zu den Aushängeschildern der Fernsehindustrie. Aus diesem Grund wurde mir Healer dermaßen häufig empfohlen, dass ich es am Ende schon nicht mehr hören konnte. Da Park Min Young jedoch meine absolute Lieblingsschauspielerin ist, gab ich dem Drama eine Chance.

Worum geht es in Healer?

Der „Healer“ ist ein Nachtkurier der außer Mord alle Aufträge seiner Klienten diskret und erfolgreich erledigt. Er gilt als bester seines Fachs und bekommt jede Hürde überwunden mit der Hilfe einer Hackerin. Eines Tages wird er auf eine junge Journalistin angesetzt. Diese Begegnung bringt dunkle Geheimnisse aus seiner eigenen Vergangenheit ans Licht. Nun gilt es die ungeklärten Fragen zu beantworten.

Lohnt sich die Serie?

Ich bin kein Freund von gehypten Serien, da sie eine viel zu große Erwartungshaltung aufbauen und so unnötig das Sehvergnügen einschränken. Ähnliche Befürchtungen hatte ich auch in diesem Fall. Tatsächlich hatte ich zum Anfang auch leichte Probleme in die Handlung zu kommen. Obwohl mit vielen technischen Effekten und geschickten Kampfszenen ein individuelles Bild geschaffen wird, hatte ich noch den genialen Einstieg von City Hunter vor Augen. Im Vergleich zu dem wirkte der Anfang deutlich langgezogener. Jedoch vollzog sich mit der fünften Episode ein Wandel. Ab da konnte ich nicht mehr aufhören zu schauen und war dem Bann der Serie komplett erlegen.

Im Grunde spielt das Drama in zwei Zeitebenen. Zum einen im Jetzt, in dem sich alle Ereignisse zutragen und zum anderen im Jahr 1982, indem der Auslöser der ganzen Handlungskette seinen Ursprung findet.

Im Mittelpunkt stehen drei Personen. Der „Healer“ stellt Ermittlungen über seine eigene Vergangenheit an. Dabei sieht er die junge Journalistin Chae Yeong Shin als eine Möglichkeit an Informationen zu kommen. Zudem scheint auch der Star-Reporter Kim Moon Ho in diesen Fall verwickelt zu sein.

Tatsächlich sind alle Erzählstränge sehr spannend und machen neugierig. Man rätselt mit und wird zudem mit hochwertigen Action-Sequenzen sehr gut unterhalten. Insbesondere Ji Chang Wook überzeugt mit seinen Sporteinlagen auf ganzer Linie. Park Min Young spielt hier eine lebensfrohe und flippige Person. Diese Seite kannte ich noch nicht von ihr. Deswegen machte es umso mehr Spaß sie in dieser Form zu erleben. Zudem ist die Chemie zwischen beiden exzellent und überzeugend. Ich kann mich an kaum ein KDrama erinnern, in dem so viele Berührungen und alltägliche Liebesgesten ausgetauscht wurden. Das ist für die Gesellschaft sehr untypisch und erinnert stark an westliche Produktionen.

Trotz der ernsten Situationen bietet Healer einen fantastischen Humor als Ergänzung. Insbesondere in den Szenen in denen er undercover als unsicherer Hasenfuß unter Yeong Shin arbeitet. Diese Momente sind herrlich und sorgen gerne für laute Lacher. Zudem fühlt man sich sehr an das Superman/Clark Kent-Phänomen erinnert.

Fazit

Die ganze Aufmachung der Serie ist hochwertig angelegt. Skript und Ausstattung sind überzeugend. Der Cast ist erstklassig. Die Effekte überzeugen auf ganzer Linie. Die Musik war für mich ein absolutes Highlight der Show. Insbesondere das Titellied sorgt an den richtigen Stellen für Gänsehaut. Wäre der Anfang für mich interessanter gewesen, würde ich definitiv besser bewerten. Doch so kann ich nur 8,5/10 Punkte geben.

Healer ist eine überzeugende Action-Serie mit dramatischem Plot und eignet sich dementsprechend sehr gut für Freunde von City Hunter und Kill me.

Interessierte können die Serie auf Rakuten Viki streamen.

Darsteller: Ji Chang Wook (Suspicious Partners, The K2) als Seo Jung Hoo/Park Bong Soo/Healer, Park Min Young (Her Private Life, What’s Wrong with Secretary Kim?) als Chae Yeong Shin/Oh Ji Ah, Yoo Ji Tae (The Good Wife, Mad Dog) als Kim Moon Ho

Drehbuch: Song Ji Na

Regie: Lee Sung Sub, Kim Jin Woo

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s