International: Meine liebsten Serien-Genres

Da ich eine Vielzahl von Serien verschlinge, tauche ich auch in jedes Genre einmal ein. Um diese Liste übersichtlich zu gestalten, beschränke ich mich auf meine Top 3.


Platz 1: Fantasy

Via IMDB/Dramalist

Seitdem ich denken kann, schaue ich Serien aus dem Fantasy-Bereich. Dieses Genre wird mir auch nicht überdrüssig, weil es immer wieder viele neue Facetten zu entdecken gibt.

Angefangen hat alles mit Akte X. Die Serie hat mein Interesse für übernatürliche Phänomene auf ein neues Niveau gehoben und bis heute mein Sehverhalten geprägt, sowohl bei Filmen als auch bei Serien.

Am liebsten schaue ich Serien die in Richtung Urban Fantasy gehen. Dabei ist unerheblich, ob sich Vampire, Dokkaebis oder Geister herumtreiben. Ich schaue alles. Natürlich zählen in diesen Bereich auch Werke wie Game of Thrones oder W.


Platz 2: Coming of Age

Via IMDB/Dramalist

Coming of Age-Dramen sind mein heimliches Laster. Ich werde nie müde sie zu Sichten und kann mir selbst Serien mit einem beinahe identischen Plot immer wieder anschauen. Hier finden sich alle Emotionen immer auf einem Streich. Liebe, Hass, Eifersucht, etc. In diesem Universum wird es nie langweilig.

Dabei bieten sich alle möglichen Formen und Variationen an. Ob US-Elite a la Gossip Girl oder chinesische Jugendliebe a la Le Coup de Foudre oder Familiendrama a la Everwood oder Comedy wie bei Glee oder Horror wie bei The Chilling Adventures of Sabrina. In diesem Bereich finde ich wirklich immer etwas zum Sichten.

Meist bieten sich auch auffällige Überschneidungen zu Horror wie bei American Horror Story oder The Walking Dead.

Dabei vermischt sich dieses Subgenre auch sehr gerne mal mit Fantasy, Romanze oder Horror. Doch da es ein wichtiges Thema für mich ist, musste ich es als eigenständiges Genre aufzählen.


Platz 3: Komödien

Via IMDB/Dramalist

Wer liebt es nicht auch gerne und viel zu lachen? Ich auf jeden Fall! Dabei kann ich mich am Humor der verschiedensten Länder erfreuen. Ich bin da komplett frei und nicht festgelegt. Das ist auch gut so, da ich mich selber als „Comedy-Mäkler“ sehe, der nur selten zufrieden ist.

Allein in den Vereinigten Staaten gibt es bisher nur drei Comedy-Serien, die mir gefallen. Mehr nicht! Friends ist die Mutter der Comedy, die auch meinen Geschmack trifft. How I Met Your Mother ist das Friends der nächsten Generation und trifft ebenfalls meine Lachmuskeln. Als Abschluss habe ich New Girl, bei der ich mich über die WG-Bewohner immer wieder kaputt lachen kann. Die weibliche Hauptfigur repräsentiert den klassischen amerikanischen Comedy-Humor, den ich nicht mag.

In Deutschland gefallen mir nur Serien von Bora Dagtekin. Türkisch für Anfänger und Doctor’s Diary waren göttlich und ließen auch mich endlich einmal lachen. Schmunzeln kann ich noch bei Der Lehrer und damit endet auch die deutsche Humor-Zentrale für mich.

Im europäischen Raum bringen mich gerne mal die Briten, doch vor allem die Franzosen zum Lachen. Ich liebe ihren Humor! Sowohl in Film als auch in Serie.

Abschließend noch einige Worte zu asiatischen Komödien. Thailändische und chinesische Serien haben oft einen niedlichen, doch leider auch infantilen Humor. Deswegen lohnt sich nicht jede Serie. Die Koreaner hingegen treffen meist meinen Geschmack und jagen mir öfter unerwartet die Tränen in die Augen. Japanischer Humor war für mich leider noch nicht überzeugend. Vielleicht ändert sich das ja in Zukunft nochmal.

Werbeanzeigen

17 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wortman sagt:

    Zumindest eine Serie habe ich auch geguckt 😆
    The 100. War echt klasse.

    Gefällt 1 Person

    1. Carli Sun sagt:

      Ach, das waren nur die ersten Beispiele, die mir eingefallen sind…dahinter versteckt, lauern noch viel mehr… 😇

      Liken

      1. Wortman sagt:

        Das denke ich mir auch.
        Da man bei dir derzeit fast nur Asien liest, bin ich gespannt, was dann irgendwann noch so auftaucht.

        Gefällt 1 Person

      2. Carli Sun sagt:

        Ja, tut mir leid! Ich bin zwar ein vielseitiger Serienjunkie, aber stecke gerade in meiner Asien-Phase fest. Zwar schaue ich auch viel westliche Serien, doch was meine Rezensionen und kürzlich gesichteten Serien angeht, ist tatsächlich vieles asiatisch. Dennoch möchte ich sie auch für meinen Blog verwenden… 😇 Aber das ändert sich auch wieder… jedoch sind für meinen regulären Serienalltag tatsächlich die USA und Südkorea die mit Abstand wichtigsten Länder für mich. Aus diesem Grund werden die beiden immer ein wenig überpräsentiert sein… 😎

        Liken

      3. Wortman sagt:

        Ich lasse mich überraschen, was dann mit der Zeit so alles auftaucht 🙂

        Ich bin eher Genre gebunden als Länder gebunden.

        Gefällt 1 Person

      4. Carli Sun sagt:

        Bei Genres hüpfe ich zur Zeit aber viel umher,.. 😉

        Liken

      5. Wortman sagt:

        Das glaub ich dir 🙂

        Gefällt 1 Person

      6. Carli Sun sagt:

        Tja, aber bei den Ländern ist es so eine Sache. Wenn man einmal Blut geleckt hat (KOR/CHN/JPN), ist es wirklich schwer zum klassischen Alltag (USA/GB/D) zurückzukehren, weil der Stil einfach vielseitiger ist…

        Liken

      7. Carli Sun sagt:

        Wenn ich mich da so umhöre, bin ich da nicht die einzige mit dieser Entwicklung… 😇

        Liken

    2. Wortman sagt:

      Ich weiß was du meinst 🙂 Ich habe ja auch eine Asien – Rubrik in meinem Blog 🙂 Vielleicht findest du da ja noch Sachen für dich 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Carli Sun sagt:

        Bestimmt! Ich habe dort sich schon erfolgreich gestöbert. Doch wie du dir sicher denken kannst, platzt meine Watchlist aus allen Nähten.

        Zur Zeit schaue ich auch einige Serien, die ich allein nicht großartig für mich entdeckt hätte, in einer Binge-Gemeinschaft. Deswegen ist Südkorea bei mir gerade omnipräsent. Doch dadurch habe ich auch einige schöne Themen für mich entdeckt…

        Liken

      2. Wortman sagt:

        Binge – Gemeinschaft? Sitzt ihr zusammen auf dem Sofa? 🙂
        Wessen Watchlist macht das nicht? 😆
        Freut mich zu hören, dass du da schon was gefunden hattest 🙂

        Gefällt 1 Person

      3. Carli Sun sagt:

        Ich habe mir gedacht, dass die Frage kommt. Aber nein! So ist das dann doch nicht! Dafür leben wir in zu unterschiedlichen Zeitzonen… 😉

        Das hat sich durch verschiedene Medien ergeben. Jeder guckt fleißig Seins und dann wird pünktlich ausgewertet durch Chat, Video oder Podcast. Das ist ziemlich cool und macht Serien Sichten zu einem geselligen Hobby. Jedoch habe ich das nur für den asiatischen Markt, deswegen sind die Serien ehrlich gesagt auch präsenter bei mir. Ich habe noch niemanden gefunden, der Bock hätte mit mir einen regulären Serien-Podcast zu machen. Bei Filmen sind die Auswahl schon anders aus, aber da bin ich meist Gast und nicht so leidenschaftlich… 😎

        Liken

      4. Wortman sagt:

        Diese Idee von oder mit Podcasts finde ich schon interessant aber ich höre die eigentlich auch nie 😉
        Machen ist bestimmt cool aber ich wüsste gar nicht, was ich da reden sollte…

        Gefällt 1 Person

      5. Carli Sun sagt:

        Das geht leichter als man denkt. Einfach drauf los reden. 😇

        Liken

      6. Carli Sun sagt:

        Falls du mal einen schönen Filmpodcast hören magst, empfehle ich dir den: https://wiederauffuehrung.de/

        Liken

      7. Wortman sagt:

        Danke aber ich habe es nicht so mit diesen Podcasts.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s