The Fall – Tod in Belfast

The Fall ist eine britische Thriller-Serie aus dem Jahr 2016 mit insgesamt 3 Staffeln mit 17 Folgen a 60 Minuten.

Thema: Katz-und Mausspiel zwischen Ermittlerin und Serinemörder

84F1424E-0549-4FED-855E-65D1EA8C06CC
©️BBC Two

Auf die Serie bin ich aufmerksam geworden durch das tolle Cast und vor allem den Drehort Belfast. Ich bin ein sehr großer Irland-und Nordirland-Fan und höre den Akzent unheimlich gerne. Zudem klang die Geschichte sehr interessant und sehenswert. Mit großen Erwartungen machte ich mich ans Werk diesen Krimi zu Sichten.

Worum geht es in The Fall?

In Belfast geht ein Serienmörder herum, der es auf junge Frauen abgesehen hat. Da die Ermittlungen stocken, schickt London die erfahrene Ermittlerin Stella Gibson um den Fall zu lösen. Voller Elan begibt sie sich auf die Mörderjagd und gerät dadurch selber ins Visier von Paul Spector.

Lohnt sich die Serie?

Auf jeden Fall! Ich bin normalerweise kein Freund von Krimi-Serien, aber hier hatte ich jede Menge Spaß. Die Geschichte wird parallel erzählt. Man lernt die Perspektive des unschuldig erscheinenden Paul Spectors und seine Gedankengänge kennen. Gleichzeitig erlebt man die Polizistin Stella komplett in ihrem Element und erfährt viel über ihre rätselhafte Vergangenheit. Das Zusammenspiel beider macht unheimlich viel Laune und erzeugt eine immense Ladung Spannung.

Die Kulissen sind typisch Belfast und richten sich zum Großteil im Zentrum aus. Da ich bereits vor Ort war, kamen mir einige Drehorte durchaus bekannt vor. Der nordirische Dialekt ist wie Musik in meinen Ohren und für Ungeübte schwer verständlich, aber dennoch wunderbar im Klang. Die Serie lebt von einer ruhigen Stimmung, die gerne mal Gänsehaut verursacht.

1. Staffel

Stella reist nach Belfast an, um einen Mörder zu fassen, der es auf junge Frauen abgesehen hat. Dabei eckt sie ordentlich mit ihren neuen Kollegen an und nutzt Profiling.

Paul Spector ist ein perfekter Ehemann, der im Alltag immer hilfsbereit ist. Er ist ein liebevoller Liebhaber und toller Vater. Doch sobald alle schlafen, verfällt er in dunkle Fantasien.

Beide Charaktere sind in der Staffel noch Lichtjahre voneinander entfernt und nutzen die Zeit um ihren Figuren Tiefe zu verleihen. Man sympathisiert mit beiden Seiten.

2. Staffel

Pauls Fassade beginnt allmählich zu bröckeln. Durch seinen Drang zu töten, beginnt er Fehler zu machen. Durch die Nachrichten ist er auf Stella aufmerksam geworden und ist von ihr fasziniert. Um sich abzusichern, beginnt er eine scheinbare Affäre mit seinem Babysitter, die komplett von ihm eingenommen ist.

Nach einigen Zwischenfällen scheinen Mörder und Ermittlerin eine unsichtbare Verbindung zueinander aufzubauen. Während Paul immer mutiger wird, verliert Stella durch ihre Versessenheit den Halt ihrer Kollegen. Diese emotionale Achterbahnfahrt der beiden Antagonisten allein ist schon sehenswert und bietet ein fulminantes Finale.

3. Staffel

Die dritte Staffel bietet viele derbe Momente, die einem unter die Haut gehen. Pauls wahres Gesicht wurde aufgedeckt und Stella setzt alles daran ihn zu verurteilen. Dennoch fühlt sie sich von ihm angezogen und muss mit ihren Gefühlen kämpfen. Allein das Abschlussverhör gehört zu den Höhepunkten dieser Serie und sollte man gesehen haben.

Fazit

Mit jeder neuen Staffel spitzt sich die Spannung zu. Die Interaktion der Charaktere bietet viele starke Szenen. Jamie Dornan scheint diese Rolle förmlich auf den Leib geschneidert zu sein, so überzeugend spielt er. Gillian Anderson steht dem in nichts nach und überzeugt als knallharte Karrierefrau. Tatsächlich hat sie mir hier noch besser gefallen als in Akte X. Das ganze Serienkonzept und ihre Umsetzung haben mich wahrlich begeistert. Würde es mehr solcher Serien geben, wären Krimis für mich nicht so unattraktiv. Klare 9/10 Punkte!

The Fall eignet sich wunderbar für Fans spannender Krimi-Unterhaltung wie bei The Following oder True Detective.

Interessierte können diese Serie auf Netflix streamen.

Darsteller: Jamie Dornan (Once Upon A Time, New Worlds) als Paul Spector, Gillian Anderson (Akte X, Sex Education) als Stella Gibson, John Lynch (Tin Star, The Terror) als Jim Burns, Aisling Franciosi (Legends, Genius) als Katie Benedetto

Drehbuch: Allan Cubitt

Regie: Allan Cubitt, Jakob Verbruggen

Werbeanzeigen

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wortman sagt:

    Meine Maus fand sie auch sehr gut. Ich hab sie noch in meiner Watchlist 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Carli Sun sagt:

      Unbedingt schauen! Das lohnt sich! 👍

      Liken

      1. Wortman sagt:

        Ischa inne Liste 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Rina sagt:

    Eine interessante Krimiserie könnte ich auch mal wieder vertragen. Die setz ich mir doch gerade mal auf die Watchliste.

    Gefällt 1 Person

    1. Carli Sun sagt:

      Das freut mich zu hören! 😊

      Gefällt 1 Person

  3. Herba sagt:

    Eine tolle Serie, allerdings fand ich Staffel 3 nicht mehr ganz so gut wie 1 und 2.

    Gefällt 1 Person

    1. Carli Sun sagt:

      Das kann ich nachvollziehen. Am Ende war gefühlt ein wenig die Luft raus…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s