American Crime Story #1: The People vs O. J. Simpson

American Crime Story: The People vs. O. J. Simpson ist eine US-amerikanische Krimi-Serie aus dem Jahr aus dem Jahr 2016 mit 10 Folgen a 45 Minuten.

Sie gehört zu dem Universum der Anthologie-Serie American Crime Story und gilt als erste Staffel. Diese Serie widmet sich in jeder Staffel einem populären Kriminalfall aus der Vergangenheit.

Thema: Der Mord an O. J. Simpsons Ex-Frau und die folgende Gerichtsverhandlung

1F177E3B-05E9-40A3-8165-F5D27A01C0FD
©️FX

Da ich ein großer Fan des Duos Ryan Murphy und Brad Falchuk bin, freute ich mich schon lange vor dem Erscheinen auf diese Serie. Die Prämisse sich in jeder Staffel einem realen, populären Kriminalfall zu widmen, fand ich gleich ansprechend.

Als die erste Staffel erschien, holte ich sie mir gleich als UK-Import und schaute begeistert den Schandtaten von O.J. Simpson zu. Tatsächlich kann ich mich noch wage an den Skandal von damals erinnern. Umso spannender war für mich das Sichten der Serie.

Worum geht es in American Crime Story: The People vs. O. J. Simpson?

Mitten in der Nacht werden O. J. Simpsons Ex-Frau und ihr jüngerer Freund auf bestialische Weise abgestochen. Da sie und der Mega-Star immer wieder Streit hatten, wird O. J. zum Hauptverdächtigen. Aus Panik versucht er vor der Justiz zu fliehen und leistet sich eine wilde Verfolgungsjagd. Nach seiner Verhaftung wird ihm der Prozess gemacht. Die Serie zeigt dabei alle abstrusen Momente der Verhandlung bis hin zu ihrem Urteil.

Lohnt sich die Serie?

Ehrlich gesagt, lohnen sich meiner Meinung nach immer Serien von Ryan Murphy. Nicht nur er wirkt bei der Serie mit, sondern ein wahres Star-Aufgebot ist Teil dieses Projektes. Schauspielerisch ist das Drama eine wahre Augenweide.

Cuba Gooding Jr. überzeugt komplett in der Darstellung von O.J. Er verleiht der Figur Tiefe und zeigt jegliche graue Facetten auf. Durch sein vielseitiges Spiel weckt er im Zuschauer eine starke Bandbreite von Emotionen.

John Travolta gefällt als schmieriger Anwalt. Er porträtiert das Sinnbild eines Unsympathen äußerst überzeugend. Dennoch ist der eigentlich Star der Serie keine Geringere als Sarah Paulson. Diese mimt die Staatsanwältin in diesem Fall und spielt sich die Seele aus dem Leib.

Insgesamt schafft die Serie einen wunderbaren Überblick über die Ereignisse vor und während des Prozesses. Dabei wirft sie auch einen ungeschönten Blick auf die gesellschaftliche Problematik und zeigt direkt wie der Prozess damals die Bürger gespalten hat. Weiße hielten ihn für schuldig und Schwarze für unschuldig. Durch die „Rassenunruhen“ erhielt die Verhandlung ein erhebliches Medieninteresse und lief Gefahr eine Farce zu werden. Der damit verbundene Druck auf der Staatsanwaltschaft wird deutlich gezeigt.

Fazit

Diese Serie ist mal wieder ein Geniestreich von Ryan Murphy und holt mich komplett ab. Die akkuraten Schilderungen der damaligen Ereignisse werden durch authentische Kostüme samt Frisuren und das Drehen an Originalschauplätzen unterlegt. Die Schauspieler liefern sich einen spannenden Schlagabtausch. Dank des durchdachten Drehbuches, kommt auch nie Langeweile auf. Insgesamt betrachtet weiß die Serie zu polarisieren. Von mir gibts klare 9/10 Punkte.

American Crime Story: The People vs. O. J. Simpson eignet sich wunderbar für Freunde von ernsten Dramen wie American Crime Story: Der Mord an Gianni Versace und True Detective.

Interessierte können die Serie auf Netflix streamen.

Darsteller: Cuba Gooding Jr. (American Horror Story: Hotel, Forever) als O. J. Simpson, Sarah Paulson (American Horror Story, Ratched) als Marcia Clark, David Schwimmer (Friends, The Pacific) als Robert Kardashian, John Travolta als Robert Shapiro

Werbeanzeigen

20 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wortman sagt:

    Ich schaff es nicht mal American Horror Story zu gucken… 😆

    Gefällt 1 Person

    1. Carli Sun sagt:

      Und warum ist das so? 🧐

      Liken

      1. Wortman sagt:

        Weil meine Watchlisten sooo voll sind 😉 Und da schaue ich natürlich erstmal Serien mit einer Staffel 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Carli Sun sagt:

        Jeep, willkommen in meiner Welt… 😇

        Liken

      3. Wortman sagt:

        Da bin ich schon länger in dieser, deiner welt 😆
        Wird Zeit endlich Rentner zu werden. Muss man nicht mehr arbeiten gehen.

        Gefällt 1 Person

      4. Carli Sun sagt:

        Darauf ein Amen! 😉

        Liken

  2. Ja, würde ich so auch unterschreiben. Alle Mehrteiler und Serien, bei dem Ryan Murphy seine Finger im Spiel hat, sind mindestens sehenswert. Die Simpson-Story, aber auch die Versace-Mörder-Geschichte fand ich hervorragend umgesetzt. Aber auch „Feud: Bette and Joan“ und „Pose“ sind klasse. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Carli Sun sagt:

      Feud interessiert mich auch sehr. Wo hast du die Serie denn gesehen? Ich habe sie noch nirgends gefunden….

      Gefällt 1 Person

      1. Ich hatte „Feud“ vor 2 Jahren bereits gesehen und damals über iTunes (U.S.) gekauft.

        Gefällt 1 Person

      2. Carli Sun sagt:

        Dann halte ich die Augen danach auf…sehen muss ich die Serie unbedingt auch! 😇

        Gefällt 1 Person

  3. Herba sagt:

    Wirklich eine tolle Serie, die mich auch sehr begeistert hat!

    Gefällt 1 Person

    1. Carli Sun sagt:

      Das freut mich zu hören! 👍

      Gefällt 1 Person

  4. Rina sagt:

    Da kann ich mich einreihen – ich fand sie auch sehr gelungen. Mir ging es genau wie dir – so am Rande hab ich damals alles mitbekommen – sogar mal eingeschaltet, wenn sie sie live brachten – aber so 100%ig hab ich nicht alles verfolgt – umso gespannter war ich auf diese Details. Und egal ob, oder ob er nicht der Mörder war – am Ende bekam er doch die Rechnung.
    Was meinst du, war er es? Ich kann mich noch an diese Handschuhe erinnern und dass sie sein Freispruch waren – aber ich wusste nicht genau, was da damals war.

    Gefällt 1 Person

    1. Carli Sun sagt:

      Ja, der glorreiche Handschuh-Skandal! Das war ein Ding! Also ich habe keine Zweifel daran, dass er es war.

      Die Serie hat auch wunderbar gezeigt was der ganze Prozess für Unruhen ausgelöst hat. Das haben wir hier ja garnicht mitbekommen. Umso spannender fand ich es.

      Gefällt 1 Person

      1. Rina sagt:

        Ich denke auch er war es. Stimmt. Von den Unruhen hat man nichts mitbekommen. Es war wirklich sehr interessant, das noch mal aufgearbeitet zu sehen.

        Gefällt 1 Person

      2. Carli Sun sagt:

        Im Nachhinein weiß man ja auch, dass der Handschuhe eingelaufen ist durch die Flüssigkeit (Blut der Opfer). Zudem ist er ja noch mehrmals straffällig geworden und sitzt aktuell wieder im Gefängnis. Da wird schon immer was dran sein. Ruhm schützt vor Strafe nicht!

        Liken

      3. Rina sagt:

        Zum Glück. Das wäre schlimm, wenn sich promis alles erlauben dürften.
        Die Gerechtigkeit hat ihn doch noch eingeholt.

        Gefällt 1 Person

      4. Carli Sun sagt:

        Er scheint auch wirklich keinen guten Charakter zu haben, wenn man mal Audioaufnahmen von ihm hört…

        Gefällt 1 Person

      5. Rina sagt:

        Ja – auch war er mir nie so richtig sympatisch. Das hat Cuba richtig gut eingefangen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s