Mai-Challenge Tag 2: Deine erste japanische Serie?

Good Morning Call JPN 2017

Good Morning Call war tatsächlich meine erste japanische Serie, wenn man einmal von den sporadisch geschauten Trickfilm-Serien aus der Kindheit wie Lady Oscar, Mila Superstar oder Sailor Moon absieht. Bereits in jungen Jahren war ich kein Freund von Animationen und mochte viel lieber Serien und Filme mit realen Schauspielern.

Diese Serie habe ich aus spontaner Entdeckungsfreude, kurz nachdem Netflix Einzug in unser Heim gehalten hat, gesichtet. Tatsächlich war ich am Anfang auch hin- und hergerissen was ich davon halten sollte. Alles wirkte irgendwie entweder viel zu viel oder viel zu wenig. Die Reaktionen und Bewegungsabläufe waren viel Zuviel. Die Kommunikation und menschliche Interaktion alltäglicher Momente war viel zu wenig. Dennoch habe ich die ersten beiden Staffeln komplett gesehen und beschloß mich in dem Bereich weiter auszuprobieren. So fand ich auch ganz langsam meinen Weg zu KDramas.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s