While You Were Sleeping 당신이 잠든 사이에

While You Were Sleeping ist eine südkoreanische Fantasy-Serie aus dem Jahr 2017 mit insgesamt 16 Episoden a 60 Minuten. Manche Anbieter zeigen sie in 32 Folgen a 30 Minuten.

Thema: Was macht man, wenn man in seinen Träumen die Zukunft sieht?

59EB1884-B603-411D-B5D4-4A3540ED044A
Via Dramalist


Sobald man anfängt sich mit koreanischen Dramen auseinander zusetzen, werden einem immer wieder Erfolge der letzten Jahre vorgeschlagen. Diese Empfehlungen wiederholen sich häufig und eine Serie, die immer in diesem Kontext genannt wird, ist While You Were Sleeping. Da ich so viele positive Meinungen vermittelt bekommen hatte, war ich nervös vor dem Sichten. Durch das ganze Lob erwartete ich beinahe eine Enttäuschung. Zudem klang für mich die Handlung weniger ansprechend. Um jedoch meine Lee Jong-Suk-Watchlist weiter abbauen zu können, stürzte ich mich ins Abenteuer und sichtete die Sendung.

Worum geht es in While You Were Sleeping?

Nam Hong-Joo ist eine begabte Journalistin, die die Fähigkeit hat die Zukunft in ihren Träumen zu sehen. Nachdem sie ihren eigenen Tod gesehen hat, zieht sie sich komplett zurück. Als eines Tages ein neuer Nachbar namens Jung Chae-Chan einzieht, träumt sie von einer gemeinsamen Zukunft. Um das zu verhindern, geht sie ihm komplett aus dem Weg und ist unfreundlich. Womit sie jedoch nicht rechnet ist, dass Jung ebenso einen tragischen Traum über sie hat. Als er das Schicksal verändert und sie rettet, beginnt für beide eine neue Ära.

Lohnt sich die Serie?

Allerdings. Ich habe die Serie von der ersten Minute an sehr gemocht und sie bis zum Ende durch gesuchtet. Auch hier findet man ein wunderbares Beispiel für den erfolgreichen koreanischen Genremix. Die Serie bietet Fantasy, Thriller, Krimi, Comedy und Romanze. Somit ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Lee Jong-Suk beweist auch hier wieder sein komödiantisches Talent. Seine Rolle ist komplett vielseitig angelegt und zeigt alle seine Facetten wunderbar. Bae Suzy ist eine positive Überraschung für mich gewesen. Ihr Name ist mir zwar durch die Klatschpresse bekannt gewesen, doch hatte ich bis dato noch nichts von ihr gesehen gehabt. Ihr Spiel macht von der ersten Sekunde an Spaß und gefällt. Sie hat eine unheimlich positive Ausstrahlung und ist eine Schauspielerin von der ich auf jeden Fall noch deutlich mehr sehen möchte.

Der Dritte im Bunde wird von Jung Hae-In als Han Woo-Tak verkörpert. Er ist ein lebenslustiger Polizist, der das Leben nicht zu ernst nimmt. Seine Rolle war so dermaßen sympathisch, dass ich mit dem gerne befreundet wäre. Ich fand es immer schade, wenn sein Wunsch nach duzen abgelehnt wurde. Zudem ist es entspannt wie locker er die Gabe annimmt und damit umgeht.

Der Bösewicht der Serie wird am Anfang klar benannt. Es ist der Rechtsanwalt Lee Yoo-Bum, der von Lee Sang-Yeob dargestellt wird. Er meistert seine Funktion als überheblicher Antagonist wunderbar und glaubhaft. Sein Auftreten ist selbstbewusst und taktierend. Es machte Spaß dem Teufel im Schafspelz zuzuschauen.

Die Handlung baut sich entspannt auf. Dabei variiert das Schema zwischen handlungsübergreifend und Fall der Woche. Letzteres wird möglich durch die aktuellen Träume oder die Fälle der Staatsanwaltschaft. Beide hängen vermehrt auch zusammen.

Die aktuelle Schauplätze sind übersichtlich. Nams Zuhause und Restaurant dienen häufig als Treffpunkt. Ihre Mama ist dabei sympathisch und beschützend. Zudem ist das Haus von Jang und seinem Bruder perfekt für die komödiantischen Szenen. Der interessanteste Ort ist jedoch das Gericht. Dort stehen alle Staatsanwälte im Fokus und die haben es in sich. Alle Kollegen sind interessant und machen Spaß auf unterschiedliche Arten. Von Drama über Humor bis hin zu Melodram findet sich in deren Geschichten. Abschließend spielt auch noch das Polizeirevier um Han Woo-Tak eine Rolle. Hier wird die Action abgedeckt.

Fazit

Die Serie hält was sie verspricht. Die Empfehlungen kann ich nur so unterschreiben. Die Serie macht Spaß und nimmt sich trotz des Dramas nicht zu ernst. Die Schauspieler meistern ihren Job und unterhalten. Die Geschichte ist sehr schön und ergibt Sinn. Die Dialoge sind wieder mal mit Liebe zum Detail geschrieben und passen gut in die Situation. Die Romanze entwickelt sich nach dem klassischen koreanischen Prinzip. Viel geistige Nähe, keine körperliche. Das macht die Beziehung noch schöner. Das Ende passt und wirkt nicht aufgesetzt. Diese Serie kann auch ich nur weiterempfehlen und vergebe stolze 9/10 Punkte.

While You Were Sleeping ist eine Serie für Fans von I Hear Your Voice und Sweet Dreams.

Interessierte können die Serie auf Rakuten Viki streamen.

Darsteller: Lee Jong-Suk (Pinocchio, W, Romance is a Bonus Book) als Jung Chae-Chan, Nam Da-Reum (Just between Lovers) als junger Jung Chae-Chan, Bae Suzy (Dream High, Uncontrollably Fond) als Nam Hong-Joo, Lee Sang-Yeob (Gott der Nudeln, Penny Pinchers) als Lee Yoo-Bum, Jung Hae-In (Goblin, The Three Musketeers, Age of Blood – Blutige Zeiten) als Han Woo-Tak

Drehbuch: Park Hye Ryun

Regie: Oh Choong Hwan, Park Soo Jin

Werbeanzeigen

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s