Als die Zeit stehen blieb/When Time Stopped 시간이 멈추는 그 때

When Time Stopped ist eine südkoreanische Fantasy-Serie von 2018 mit insgesamt 12 Folgen a 65 Minuten. Kim Hyun Joong feiert in diesem Viki Original sein Comeback.

Thema: Zeitstopper mit Amnesie leistet Nachbarschaftshilfe

63276A90-566C-45B5-894C-60F1952F9EAF
Via Dramalist ©️Viki

When Time Stopped ist eine sehr komplexe Dramaserie mit fantastischen Elementen. Trotz der geringen Episodenanzahl behandelt sie ausführlich drei Handlungsstränge neben zwölf Nebengeschichten. Dies geschieht in einem ruhigen Erzählstil und einfachen Dialogen. Meist werden die sich ergebenen Sachverhalte nicht erklärt, sondern nur angeschnitten. Auf diese Weise muss sich der Zuschauer seine eigenen Gedanken machen. Die Handlung spielt primär in der aktuellen Zeit. Dennoch spielt die Serie auch mit nicht ausgezeichneten Zeitsprüngen. Diese sind jedoch klar erkennbar im Kontext der Geschichte.

Worum geht es in When Time Stopped?

Im Fokus der Serie stehen die drei Figuren Joon Woo, Kim Sun Ah und Myung Woon. Joon Woo lebt eine einsame Existenz auf Grund seiner Gabe. Er besitzt die Fähigkeit die Zeit anzuhalten. Als er eines Tages in das Wohnhaus von Sun Ahn einzieht, wird er immer wieder in die Probleme seiner Mitmenschen verwickelt.

Sun Ahn ist eine junge, hart arbeitende Frau. Alles in ihrem Leben dreht sich darum die Schulden ihres verstorbenen Vaters abzuzahlen um ihr Haus zu behalten. Neben den ganzen Nebenjobs bleibt keine Zeit für anderes. Als sie von Joon Woo bei einem Unfall durch seine Fähigkeit gerettet wird, stellt sie fest, dass sie dagegen immun ist und stetig in seiner Zeitebene bleibt.

Myung Woon arbeitet für Gott als Sensenmann. Er ist der beste Jäger im Job und darauf spezialisiert Menschen mit besonderen Fähigkeiten auszuschalten. Trotz seiner Erfolgsquote scheint er etwas zu verbergen.

Neben den Geschichten der drei Hauptcharaktere lernen wir im Laufe der Handlung alle weiteren Mieter aus dem Wohnhaus und ihre sozialen Beziehungen kennen. In jeder Folge wird eine neue Person oder Problematik eröffnet und sogleich gelöst. Insgesamt gesehen macht es die Serie sehr komplex und vielseitig.

Lohnt es sich die Serie zu schauen?

When Time Stopped ist meine erste koreanische Fantasyserie. Als ich auf die Serie stieß, war ich sofort neugierig. Die Handlung klang spannend und ich freute mich Kim Hyun Joong mal wieder zu erleben. Da ich ein Faible für fantastische Serien habe, war ich sehr gespannt wie man im Osten mit diesem Genre umgeht.

Der Plot ist sehr gut und vielversprechend. Jedoch wurde das Potential bei dem Thema nicht völlig ausgenutzt. Teilweise kommt die Handlung sehr verwirrend rüber und man ist bemüht jegliches Puzzle eigens aus den Brotkrummen der Erinnerung zusammen zufügen. Das gilt insbesondere für den Handlungsstrang um Gott und seine Angestellten. Dort kamen des öfteren Dialoge und Aussagen vor, die ich nicht einordnen konnte. Ich war mir auch nie ganz sicher, ob das wirklich DER Gott sein soll oder ob er sich nur so nennt, da er ein amüsanter Kerl zu sein scheint.

Obwohl Kim Hyun Joong als Hauptcharakter beworben wird, spielt er in den ersten Episoden eine eher untergeordnete Rolle. Als seine Geschichte endlich beleuchtet wird, muss man sich immer gedulden, da in jeder Folge nur kleine Stückchen hingeworfen werden. Nachdem mir die Auflösung eröffnet wurde, fand ich die Idee dahinter ganz nett. Tatsächlich fand ich das Thema dann doch zu schnell abgehandelt. Ich bin auch davon überzeugt, dass es der Serie gut getan hätte sich mehr darauf zu konzentriert.

Die Hauptdarstellerin bleibt lange recht blass in ihrer Rolle. Deswegen wurde ich leider nicht so warm mit ihr. Der Handlungsstrang um ihre Schulden ging mir auch ein wenig auf die Nerven. In ihren Einzelszenen spielt sie ganz sympathisch. Ich hatte den Eindruck, dass sie leider keinerlei Chemie mit Kim hatte. Da sprühten keine Funken, sondern herrschte eher absolute Stille.

Mein liebstes Thema drehte sich um Myong Woon. Ich fand es spannend seine Arbeit für Gott und seine eigenen Konflikte zu betrachten. Zudem nahm die Handlung richtig Fahrt auf als Choi In Sup dazu stieß. Das Duo war für die besten Folgen meiner Meinung nach verantwortlich.

Insgesamt betrachtet bietet die Serie eine etwas andere Geschichte. Die Schauspieler überzeugen bis auf eine benannte Ausnahme in ihren Rollen. Kim spielt wieder in seiner ruhigen Art und begeistert. Ich liebe seine Stimme. Seine ruhige Art zu reden, gefällt mir unheimlich gut. Zudem liefert er wie immer auch für diese Serie den Soundtrack ab. Die schöne Musik sticht richtig heraus in vereinzelten Szenen. Die Settings sind einfach gehalten und spielen zum Großteil in Wohnhaus und Bar. Während manche Stränge zu stark ausgeführt wurden, kamen andere zu kurz. Das ist schade und verschenktes Potential. Aus diesem Grund kann ich leider nur 7/10 Punkte geben.

When Time Stopped ist eine ernstangelegte Dramaserie, die auch Fans von Goblin oder Bride of the Water God ansprechen dürfte.

Interessierte können die Serie auf Rakuten Viki streamen.

Darsteller: Kim Hyun Joong (Boys Over Flowers, Playful Kiss, Inspiring Generation) als Joon Woo, Ahn Ji Hyun (Time) als Kim Sun Ah, In Gyo Jin (Supermans Rückkehr) als Myung Woon, Joo Suk Tae (Children of Nobody) als Gott, Lee Shi Hoo als Choi In Sup

Drehbuch: Ji Ho Jin

Regie: Kwak Bong Cheol

Werbeanzeigen

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s